Wir verbinden Getreide mit Technik

Bernhard Schulze Hobeling


Gründer & Geschäftsführer Farm Technology

„Warum ich farm technology gegründet habe? Ganz einfach: Ich möchte meine Kunden optimal beraten. Das geht nur, wenn wir herstellerübergreifend agieren können.“

Wir sind ein innovatives Beratungs- und Planungsbüro im schönen Münsterland. Unser Herz schlägt für Getreidetechnik, im speziellen für die automatisierte Futterherstellung auf regionalen Betrieben. Seit 30 Jahren begleiten wir schon unsere Kunden in allen Fragen rund um ein optimales Getreidemanagement. Von der ersten Beratung, den ersten Bleistiftskizzen bis zur detailgenauen Ausführungsplanung, liefern wir Lösungen die am Ende eins können: Landwirtschaftliche Betriebe wirtschaftlich stärken.

Die betrieblichen Anforderungen wie Energie und Arbeitswirtschaftlichkeit sind Ausgangspunkt jeder Beratung, denn darauf kommt es schließlich an: Rentabilität und Amortisation Ihrer Investition.

Damit Ihre Rechnung am Ende aufgeht verbinden wir Getreide mit Technik.

Jeder Betrieb ist anders, jeder Kunde ist anders und jeder Hersteller ist auf (s)einem Gebiet spezialisiert. Diese Konstellation aus individuellen Anforderungen und dem Pool an Möglichkeiten technologischer Umsetzung, bedarf einem Projektmanager, der auf der einen Seite den Landwirt und seine Anforderungen, auf der anderen die Kompetenzstärken der Hersteller kennt um diese auf optimale Art und Weise zusammenzuführen. Genau das vereinen wir bei uns als Dienstleistungsunternehmen für Getreidetechnik:

Unabhängige Beratung und anforderungsorientierte Lösungskonzepte mit zuverlässigem Kundensupport.

Philosophie & Aufgabe

saubere Lösungen für sauberes Getreide

Getreide dient Mensch und Tier als Rohstoff für Nahrung. Der Ursprung ist ein kleiner Samen der auf den Feldern der heimischen Landwirtschaft zu einer reichhaltigen Pflanze wächst und letztendlich als Getreide den wichtigsten Grundstoff für zahlreiche Produkte unseres täglichen Lebens verantwortlich ist.

Daher stehen wir für einen verantwortungsvollen Umgang mit Getreide.

Als Voraussetzung für gesunde Tiere dient in erster Linie kontrolliertes und sauberes Futter. Kontrolliertes Futter bedeutet für uns verifizierte Qualität, d.h. prüfbare Güte hinsichtlich Inhalt und Herkunft.

Darum stehen wir für selbsterzeugtes Futter auf den traditionellen landwirtschaftlichen Betrieben für nachweisbar sichere Qualität.

Was letztendlich dem Tier als auch uns, dem Konsumenten als Nahrung dient, ist eben jener Rohstoff der unsere Gesundheit mit beeinflusst.

Aus diesem Grund fangen nachhaltige Lebensmittel bei uns auf dem Acker an und enden als gesunder Nährstoff im Organismus von Tier und Mensch.

Wir bringen saubere Lösungen für saubere Lebensmittel auf den regionalen Agrarbetrieb unseres Kunden.

Darum verbinden wir Getreide mit Technik

Unser Blick in die Zukunft

Der Hof von morgen aus der Erfahrung von gestern

In ferner Zukunft wird Fleisch industriell hergestellt. Konventionell gezüchtetes Fleisch wird zum Luxusgut werden. Die früher bewussten Fleischesser sind jetzt zu absoluten Gourmets herangewachsen. Es finden Feinkosttagungen auf den Gutshäusern statt. Jeder produzierende Betrieb vermarktet seine eigenen Spezialitäten hinter Ihrem Familienwappen. Der Stolz vergangener Jahre wird wiederkehren. Der Landwirt pflegt via Internet als auch wieder persönlichen Kontakt zu seinen Kunden. Man kennt und schätzt sich wieder. Zukünftige Agrarwirtschaft verdient ihr gutes Einkommen in einer informierten Gesellschaft, die ihre Leistungen anerkennen und honorieren. Sie achtet auf hohe Standards, das Wohl der Tiere, schützt Umwelt und Klima und erzeugt gute, gesunde Nahrung für den Verbraucher.

Die Art der Betriebe, Bio oder konventionell ist zweitrangig, die Bewirtschaftung des Viehs und der Äcker wird sich angleichen. Chemie wird wesentlich reduziert oder bio, Antibiotika oder andere Hilfsmittel werden überflüssig. Landwirte versorgen ihre Tiere mit Futter von ihrem Acker, auf jedem Betrieb sehen wir Anlagen die hausgemachtes Mischfutter herstellen.  Neben der Aquawirtschaft entstehen vermehrt Betriebe die Insekten züchten um den Markt mit Eiweißprodukten zu beliefern.

Getreide- und Fleischwaren werden zu meist landwirtschaftlich erzeugt, andere Lebensmittel industriell produziert. Die Landwirtschaft wird sich wandeln – Wir bereiten uns darauf vor und entwickeln Systemlösungen als auch Leistungen für eine sichere Zukunft produzierender Agrarbetriebe.

Bewusster Konsum

Fleisch wird zum Luxusgut

Höfe werden zur Marke

Landwirtschaftliche Betriebe spezialisieren sich auf 100% selbsterzeugte Produkte

Biobasierte Landwirtschaft

Insekten- und Aquawirtschaft werden Teil zukünftiger Landwirtschaft

UNSERE GESCHICHTE

Ich bin auf dem Hof in Ostbevern geboren und war von Anfang an begeistert von all den Maschinen. Ob das der Heuaufzug war, der später durch ein Gebläse ersetzt wurde, oder die Melkmaschine, der Rübenschneider der über eine Transmission angetrieben wurde einfach faszinierend. Der erste Trecker mit Mähbalken, Hydraulik, Zapfwelle und später einem Frontlader.

Die Entwicklung vom Binder über den Dreschkasten zum Mähdrescher von Körnergebläse bis zum Elevator erstaunlich. Getreide wurde in Säcken auf den Schultern der Bauern zum Dachboden gebracht, welch eine Entwicklung. Getreide wurde zwischen Mühlsteinen bearbeitet, Walzenmühlen, Hammermühlen komplette Mahl & Mischanlagen werden heute vom Computer gesteuert.

[timeline-express]